verantwortlich

Dipl. Ing. Frank Brauneisen
Blumenstraße 25
73240 Wendlingen

E-Mail: info @brauneisen.net
Telefon: 07024 - 468 980

unser Anspruch

Wir möchten Ihre Daten bei Nutzung unserer Website nur verarbeiten, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen technisch erforderlich ist. Wir betreiben keine personenbezogenen Analysen über Ihre Interaktionen auf dieser Website (Suchbegriffe, angeklickte Seiten etc.). Daher nutzen wir auch keine entsprechenden Techniken wie Cookies, Google Analytics etc. Unsere Website wird bei einem namhaften Hoster gespeichert, den wir als vertrauenswürdig einschätzen. Wie gehen davon aus, dass auch dort nur die technisch notwendigen Daten verarbeitet werden (z.B. Ihre IP-Adresse oder der verwendete Browsertyp).

Verarbeitung von Nutzerdaten bei Kontaktaufnahme

Auf unserer Internetseite sind Telefonnummern und E-Mail-Adressen vorhanden, welche für die Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden Daten an uns übermittelt und gespeichert. Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten dient grundsätzlich zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, so dient die Verarbeitung auch einer entsprechenden Vertragsvorbereitung.

Anrufe werden in unserer Telefonanlage protokolliert und zwar mit folgenden Daten: Rufnummer des Nutzers, Datum und Uhrzeit des Anrufs, Dauer des Gesprächs, Sprachnachricht (bei Verwendung des Anrufbeantworters). E-Mails werden als Ganzes gespeichert und damit auch die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten bei Kontaktaufnahme ist DSGVO Art. 6 Abs. 1f und bei Vertragsanbahnung Art. 6 Abs. 1b.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Sofern die Kontaktaufnahme keine vorvertragliche oder vertragliche Bedeutung hat, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, der Speicherung seiner personenbezogenen Daten zu widersprechen. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, sofern ihre Speicherung nicht zusätzlich auf weiteren Rechtsgrundlagen beruht (z.B. existierende Vertragsbeziehung). Im Falle der Löschung kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Verarbeitung von Nutzerdaten auf dieser Website

Bei jedem Aufruf der Internetseite erfasst unser System bzw. unser Hosting-Dienstleister automatisiert Daten und Informationen der IT-Infrastruktur des Nutzers. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

- Browsertyp und -version
- Betriebssystem
- Internet-Service-Provider
- IP-Adresse
- Datum und Uhrzeit des Zugriffs
- Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
- Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist technisch notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist DSGVO Art. 6 Abs. 1f.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Rechte des Betroffenen

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen zahlreiche Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu. Die Rechte können allerdings durch weitere Regelungen eingeschränkt sein.

Mit dem Recht auf Auskunft erhält der Betroffene Einsicht in die ihn angehenden Daten und einige andere wichtige Kriterien wie beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung.

Das Recht auf Berichtigung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, unrichtige ihn angehende personenbezogene Daten korrigieren zu lassen.

Das Recht auf Löschung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, Daten beim Verantwortlichen löschen zu lassen. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn die ihn angehenden personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde.

Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, eine weitere Verarbeitung der ihn angehenden personenbezogenen Daten vorerst zu verhindern. Eine Einschränkung tritt vor allem in der Prüfungsphase anderer Rechtewahrnehmungen durch den Betroffenen ein.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, die ihn angehenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format vom Verantwortlichen zu erhalten, um sie ggf. an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen.

Das Recht auf Widerspruch beinhaltet die Möglichkeit für Betroffene, in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, soweit diese durch die Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben oder öffentlicher sowie privater Interessen rechtfertigt ist.

Diese Internet-Seite funktioniert nur mit einem aktuellen Browser. Sie verwenden leider eine veraltete Version des Internet Explorers. Sie müssen auf eine aktuellere Version (Internet Explorer 7 oder neuer) wechseln, um diese Seite betrachten zu können!